Krabbelgruppe – Was ist das?

Als Krabbelgruppe werden Kleinkind-Gruppen (meist im Alter von 1-3 Jahren…also vor dem Kindergarten) bezeichnet, die Kinder und Mütter (manchmal auch Väter) gemeinsam besuchen.
Sozusagen…

…ein Treffpunkt für Eltern und Babys

In einer Krabbelgruppe wird es nie langweilig. Viele Eltern finden es ungemein entlastend, sich mit anderen Eltern über den Alltag und den Umgang ihrer Kleinkinder und den daraus resultierenden Freuden und Problemen auszutauschen. Hinzu kommt, dass sie so auch mal ein wenig Abwechslung zum (Haushalts-)Alltag erfahren.

Viele dieser Krabbelgruppen haben eine Leiterin, welche die Treffen organisiert und sich Gedanken darüber macht, wie diese ablaufen. Denn die lieben Kleinen sollen in einer Krabbelgruppe auch etwas lernen.
Erste Fingerspielchen, einfache Lieder oder Bewegungsspiele laden erst zum Staunen und später dann zum Nachahmen ein. Die Babys können sich auch untereinander ganz viel abschauen. Sie können die anderen beobachten und ihnen nacheifern beim sich drehen, robben, krabbeln und später sich hochziehen. Oder sie sehen und hören auch das es noch mehr solcher kleinen Wesen gibt, die genauso komische Geräusche und Laute von sich geben. Wer schon einmal in einer Krabbelgruppe war, der weiß, wie viel Spaß es den Kleinen macht, wenn sie sich gegenseitig erkunden und miteinander kommunizieren. Der frühzeitige Kontakt zu anderen Kindern verhilft ihnen zu einem guten Sozialverhalten und wirkt sich zudem günstig auf das Immunsystem aus.

Auch wir bieten in unseren Räumlichkeiten der Burg Sagenhaft tolle Krabbelkurse an, in denen Sie gerne einmal reinschnuppern dürfen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hier erfahren Sie mehr!

Onlineshop

Soziales Engagement